-A A +A
Bildquelle:
Stadt Mindelheim

Kulturamt Mindelheim, Hermelestraße 4, 87719 Mindelheim Tel. 08261-90976-0,
Fax: 08261-90976-50, Mail: kulturamt@mindelheim.de

Das Kulturamt ist für die fünf Mindelheimer Museen, das Stadtarchiv, die Stadtbücherei und die städtische Musikschule zuständig. Ein Hauptanliegen in allen unseren Aufgabenbereichen ist ein Höchstmaß an Service für unsere Besucher / Kunden. Das zeigt sich im vielfältigen Angebot an Führungen durch Museen, an den vielen Angeboten für Kinder und Schulen. Dabei passen wir uns soweit wie möglich den Wünschen der Kunden an, auch im Blick auf die zeitliche Gestaltung der Angebote, die nicht nur zu den üblichen Öffnungszeiten der Museen stattfinden können.

Eine vielfach abgerufene Dienstleistung ist die Beratung in Kunst- und Antiquitätenfragen, z.B. bei Erbstücken oder auch nur bei Unsicherheiten ob es sich um Kunst oder Krempel handelt. Kulturamt und Museumsverwaltung betreuen eine Fülle unterschiedlichster Aufgabenbereiche. Sie reichen von wissenschaftlicher Arbeit bis hin zu konkreten Dienstleistungen wie Beratung, Besucherbetreuung und kulturelle Veranstaltungen.

Ein Besuch des neuen Textilmuseums „Mode. Kunst. Handwerk“ in Mindelheim, das am 1. Juli 2016 in den Museen im Colleg wieder eröffnet wurde, ist wie das Eintauchen in eine andere Sphäre. Umgeben von traumhaften Roben, modischen Accessoires, Schmuck, Gemälden, Fächern, Stickereien und zarten Spitzen erinnert die Präsentation an üppig ausgestattete Filme oder Inszenierungen von Märchen.

Er war ein leidenschaftlicher Maler, jener Mindelheimer, der nach München ging, um seine Bilder mit den Großen der Zeit im Glaspalast auszustellen: Max Beringer. Einen Großteil des erhaltenen Nachlasses konnten die Mindelheimer Museen mit Hilfe der Sparkassenstiftung Memmingen-Mindelheim erwerben, ergänzt durch Leihgaben und ein Vermächtnis.

Die Mindelheimer Museen bieten jedes Jahr etliche Sonderausstellungen an, um die fünf Museen thematisch zu ergänzen.

Im Jahr 2016 findet in Baden-Württemberg eine große Landesausstellung über 4.000 Jahre Pfahlbaugeschichte statt. Neben den regionalen Glanzlichtern präsentiert die Ausstellung einen Überblick über 4.000 Jahre Pfahlbaukulturen mit hochkarätigen Exponaten aus namhaften nationalen und internationalen Sammlungen.