-A A +A
Bildquelle:
© XtravaganT - Fotolia.com

Der demographische Wandel macht sich auch in Mindelheim bemerkbar, 26 % der Mindelheimer Bevölkerung sind über 60 Jahre alt und älter.

Eine breite Palette an Unterstützungsangeboten, wie das Seniorenbüro, das Seniorennetzwerk, der Seniorenkalender, die Wohnberatung usw. stehen unseren älteren Menschen für diesen besonderen Lebensabschnitt zur Verfügung.

Seit September 2014 gibt es in Mindelheim einen Seniorenbeirat, ein unabhängiges und ehrenamtliches Gremium, welches den älteren Bürger/Innen in Mindleheim als Ansprechpartner für Ihre Bedürfnisse, Probleme und Wünsche zur Verfügung steht. Es ist ein Bindeglied zwischen Bürgern und den politischen Gremien der Stadt Mindelheim.

Vorsitzender des Seniorenbeirats ist Herr Werner Lehmann, Stellvertreterin ist Frau Edeltraud Neubauer.

Webseite >>>

 

Seniorenbüro der Stadt Mindelheim
Beratungsstelle für ältere Menschen,
Angehörige und Pflegende

Maximilianstrasse 27
87719 Mindelheim

Tel. 08261-9915-47
Fax: 08261-76226-347
Mail: seniorenbuero@mindelheim.de

Sprechzeiten:
Donnerstag von 9.00-12.00 und 14.00-16.00 Uhr

Ansprechpartnerin:
Frau Maria Brosch

 

Das Seniorenbüro ist eine kommunale Einrichtung und Anlaufstelle der Stadt Mindelheim, bei der Informationen und Beratungen für ältere Menschen, sowie deren Angehörige und Pflegende zu allen Fragen rund um das Thema „Älter werden“ angeboten werden. Das Seniorenbüro fördert und erweitert die Möglichkeiten zur aktiven Lebensgestaltung und gesellschaftlichen Teilhabe von älteren Menschen und fördert das bürgerschaftliche Engagement.

  • An wen kann ich mich wenden, wenn ich Unterstützung brauche?
  • Wo finde ich Kontakt, um gemeinsam mit anderen etwas zu unternehmen?
  • Wo finde ich Menschen, die in ähnlichen Situationen sind?
  • Was kann ich sinnvolles tun?
  • Wer kann meine Hilfe gebrauchen?

Auf alle diese und noch weitere Fragen möchte das Seniorenbüro der Stadt Mindelheim Antwort geben.

 

Das 2007 entstandene Senioren-Netzwerk Mindelheim beschäftigt sich ebenfalls mit allen Themen des Älterwerdens. In einer Kooperation aus 27 Partnern der freien Wohlfahrtverbände, staatlichen, kommunalen und kirchlichen Einrichtungen sowie Vereinen hat sich das Senioren-Netzwerk zu einer tragenden Säule in der Seniorenarbeit entwickelt. Von den 27 Partnern haben 14 Partner passiven und 13 aktiven Status.

Ansprechpartner:
Markus Riker, 1. Vorsitzender

c/o Bayerisches Rotes Kreuz, Kreisverband Unterallgäu
Geschäftsstelle Mindelheim
Mühlweg 5
87719 Mindelheim

Tel.: 08261-7690-27
Mail: riker@kvunterallgaeu.brk.de

  • Sie möchten sich mal genauer über Ihre Rente informieren?
  • Wie wirkt sich ein Minijob auf Ihre Rente aus und was Sie hier beachten sollten?
  • Sie haben Fragen zur Erwerbsminderungsrente?

Die Stelle für Sozial- und Rentenberatungsversicherungsangelegenheitene der Stadt Mindelheim berät Sie zu diesen und anderen Fragen zum Thema Rente gerne und versucht, Ihnen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Rentenversicherung weiterzuhelfen.

Ansprechpartner/in
Stadt Mindelheim
Herr Kienle
Maximilianstraße 26
87719 Mindelheim

Tel. 08261-9915-17

Der Sozialverband VdK setzt sich seit mehr als 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.

Webseite >>>

 

Viele Menschen denken darüber nach, wie sie im Alter, bei Krankheit oder bei Behinderung leben wollen. Der Wunsch in der vertrauten Umgebung zu bleiben steht dabei im Vordergrund. Es ist deshalb oft notwendig, die Wohnung an die veränderten Bedürfnisse anzupassen. Die Stadt Mindelheim hilft Ihnen dabei mit ihren Wohnberatern.

Im Rahmen des Seniorenkonzeptes des Landkreis Unterallgäu und der Stadt Memmingen wurden die Wohnberater von der Fachstelle für Wohnberatung in Bayern geschult. Sie informieren kostenlos über eine alters- und behindertengerechte Wohnraumanpassung, und wie die zu treffenden Maßnahmen finanziert werden können.

Ansprechpartner: